Reisezubehör für die Tropen

Reisezubehör für die Tropen

Damit sich die vermeintliche Traumreise sich nicht als absolute Katastrophe entpuppt, sollte man diverses Zubehör nicht vergessen. Grundsätzlich ist eine Reise in die Tropen, primär nach Thailand immer mit gewissen Risiken verbunden, die man im Vorfeld bereits mit der richtigen Prävention umgehen kann. Denn wer clever vorgesorgt hat, kann sich während seiner Reise in die Tropen entspannt dem Land und den Leuten hingeben und muss sich über mögliche Risiken vielleicht weniger Gedanken und Sorgen machen. Darüber hinaus sind es viele nützliche Kleinigkeiten, an die man unbedingt denken sollte, denn grundsätzlich herrschen in Thailand enorme Klimaverhältnisse, mit denen man als Europäer plötzlich konfrontiert wird. An dieser Stelle ist es nicht ungewöhnlich, dass es Menschen gibt, die darauf reagieren. Deshalb sollte unbedingt im Vorfeld eine gut ausgestattete Reiseapotheke sowie ein ausreichend hoher Sonnenschutz, neben den alltäglich benötigten Hygieneartikeln wie zum Beispiel Duschgel, Haarshampoo, Deodorant und Zahnputzartikel im Kulturbeutel immer inklusive sein und zum Standard gehören.

Um aber überhaupt nach Thailand einreisen zu können, werden natürlich auch eine Reihe an Unterlagen benötigt. Es wird empfohlen, sich von wichtigen Dokumenten Kopien anzufertigen, um im Verlustfall weiterhin abgesichert zu sein und sich ausweisen zu können. Neben Flugtickets, wird der Pass, die Hotelunterlagen, Führerschein,manchmal auch die Unterlagen der Reiserücktrittsversicherung, sowie der Auslandskrankenversicherung und Notfall Telefonnummern von Banken und Versicherungen benötigt. Wer über einen Tauchschein verfügt, der sollte ihn bei seiner Thailandreise unbedingt bei sich tragen, um sich die einmalige Möglichkeit, die ein Tauchgang in den Tropen mit sich bringt, sich keinesfalls entgehen zu lassen. Was an anderer Stelle aber noch viel wichtiger ist, ist das Thema Geld, denn es sollte neben der EC- oder Kreditkarte immer ein gewisser Anteil an Bargeld vorhanden sein, was dann vor Ort zu einem fairen Kurs gewechselt werden kann.
Was die Planung der Kleidung betrifft, so hat sich neben leichter Kleidung unter anderem Trekkingkleidung in den Tropen und ganz besonders im Dschungel sehr bewährt gemacht. Darum sollte daran genau so gedacht werden, wie an Badekleidung, eine Kopfbedeckung und Sonnenbrille. Grundsätzlich sollte die Kleidung aber dennoch immer nach Jahreszeit und Reiseziel entsprechend ausgewählt werden. Um ganz besondere Eindrücke festhalten und teilen zu können, sollte keinesfalls auf eine ausreichende technische Ausrüstung verzichtet werden. Das kann ganz nach Bedarf variieren. Notebook, Smartphone und eine gute Kamera sollten deshalb neben einem vernünftigen Reiseführer unbedingt zum Standard einer Tropenreise nach Thailand gehören.

Visumsarten in Thailand

Visumsarten in Thailand

In Thailand besteht eine Visumspflicht für alle Menschen die länger in Thailand bleiben möchten wie bei einem normalen Urlaub. Es gibt in Thailand die verschiedensten Visumsarten. Aber zunächst einmal kann man in Thailand ganz normal Einreisen, dabei sind Touristen die aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz Einreisen nicht an ein Visum gebunden, sie bekommen einen ganz normalen Stempel in den Reisepass, wie bei jedem anderen Urlaub auch. Dieser Stempel im Reisepass ist allerdings ausschließlich für 30 Tage gültig, danach muss man das Land entweder wieder verlassen oder wer länger dort bleiben möchte eben ein Visum beantragen.

  • Man hat man so  auch die Möglichkeit durch diesen Stempel länger in Thailand zu bleiben, allerdings muss man das hierfür auch wieder beantragen. Diese Form nennt man Touristenvisum. Mit diesem Touristenvisum kann man entweder 60 bis hin zu maximal 90 Tagen im Land bleiben.Diese Verlängerung hat einen Preis von 1900 Baht, bei einer einmaligen Verlängerung um 30 Tage, mehr Infos findet man hier.
  • Dann gibt es in Thailand ein sogenanntes “Non Immigrant Visum”. Dieses Visum benötigen noch alle Ausländer die in Thailand bleiben möchten, also länger wie der eigene Urlaubszeitraum. Dieses Visum besitzt eine Gültigkeit von insgesamt einem Jahr . Bei diesem Visum muss man allerdings alle 90 Tage einen Aus und wieder Einreise Bestätigung vorlegen, dies macht man regelmäßig am besten am nächsten Grenzpunkt.
  • Die nächste Visumsart ist das “Non Immigrant B”. Dieses Visum ist vor allem für die Menschen, die in Thailand ihr eigenes Geschäft eröffnen wollen oder aber einer geregelten Arbeit nachgehen wollen. Deshalb kann man es auch gerne als Arbeitsvisum bezeichnen.
  • Dann haben wir das “Non Immigrant ED” Visum. Dieses Visum kann man als Studentenvisum bezeichnen, denn es ist für alle Ausländer, die in Thailand entweder zur Schule oder aber ein Studium beginnen möchten. Dieses Visum wird im Normalfall von der hiesigen Schule oder auch Universität beantragt. Die Aufenthaltszeit variiert hier von 3 Monaten bis zu maximal einem Jahr. Dieses Visum hat den Vorteil, dass es ein zusammenhängender Zeitraum ist, in dem man nicht das Land verlassen muss.
  • Zu guter Letzt gibt es da noch das “Non Immigrant O”. Dieses Visum deckt die ganzen anderen Gründe ab, für die man längere Zeit in Thailand leben möchte. Zum Beispiel ist dieses Visum ins besonders dafür gedacht, für ältere Rentner oder aber für Menschen die mit Thailänder verheiratet sind.

Ab dem 13. August 2013 wird eine Verlängerung eines Visums auf die Gültigkeitsdauer des Reisepasses beschränkt. Bei einem Pass mit einer Gültigkeit von weniger als einem Jahr, besteht nun nicht mehr die Möglichkeit das ausgestellte Visum auf den neuen Pass übertragen zu lassen, sondern es muss nun nach dem Erhalt des neuen Passes erneut verlängert werden, womit dann auch wieder erneut die Gebühr dafür anfällt

Koh Tao das tropische Juwel für Unterwassersportler

Koh Tao das tropische Juwel für Unterwassersportler

Sie gilt als das tropische Juwel für Unterwassersportler – die Insel der Schildkröten, auch Koh Tao genannt, die zu Thailand gehört und im Golf von Thailand liegt.

Koh Tao ist hier mit 22 km² die drittgrößte besiedelte Insel des Samui Archipels. Die Nachbarinseln sind Koh Phangan – diese ist weltbekannt durch die legendären Fullmoon-Partys – und Koh Samui, die größte der drei Inseln, auf der sich der internationale Flughafen des Archipels befindet.

Der beliebteste Strand ist der Sairee Beach. Hier siedelten die ersten Familien und heute reihen sich Tauchschulen aneinander, die alle auch Unterkünfte der verschiedensten Kategorien anbieten. Korallenriffe und Felsformationen unter Wasser, ein mannigfaltiger Fischreichtum inklusive Schwarzspitzen-Riffhaien sowie majestätische Walhaie machen Koh Tao zu einem Eldorado für Taucher und Schnorchler in Südostasien. Nach Einbruch der Dunkelheit finden allabendlich Feuershows und Strandpartys mit Musik und Cocktails unter dem Sternenhimmel statt. Als Balsam für die Seele am Morgen danach bieten Wellness Oasen Entspannung.

Chalok Ban Khao ist der drittgrößte Strand, der zu den schönsten Stränden im Süden zählt, und eine große Anzahl an Restaurants, Bars, Discotheken und Nachtclubs bietet. Im Südwesten der Insel ist das kleine Fischerdorf Hat Mae Haad, wo sich die Bootsanlegestelle befindet. Hier sind neben vielen Hotels und dem Fischerei Museum unzählige kleine Restaurants, die zum Schlemmen thailändischer Köstlichkeiten und fangfrischen Meerestieren verführen.

Die Insel lädt zum Kitesurfen und Baden, aber auch zum Wandern und Klettern ein. Hochzeitsreisende können ihre Flitterwochen in einem der Luxus Resorts genießen. Abenteurer steuern die malerischen und abgelegenen Buchten an der Nord- und Ostküste mit einem Kajak oder einem Longtail-Boot an, denn es gibt nur eine befestigte Straße vom Nordwesten bis zum Süden der Insel. Mutige mieten ein Quad, um die vom Regen ausgewaschenen Pisten im Osten der Insel zu erkunden. Die schönsten Buchten mit kristallklarem Wasser sind Ao Thian Oq und Ao Leuk im Südosten. Mit durchschnittlich 12 – 16 Sonnenstunden ist Koh Tao ein tropisches Paradies für alle Erholungssuchenden

Thailands Hauptstadt Bangkok

Thailands Hauptstadt Bangkok

Bangkok ist mit über acht Millionen Einwohnern die größte Stadt und Hauptstadt des Königreichs Thailand. Übersetzt bedeutet der Name der Stadt “Stadt der Engel”. Bei Touristen beliebt ist Bangkok nicht nur als Ziel einer Städtereise, sondern auch als Stopover auf dem Weg zu einem Badeurlaub in Thailand oder als Station einer Rundreise.

Wahrzeichen der Stadt ist der “Große Palast”, auch unter dem Namen Königspalast bekannt. Er umfasst mehr als 100 verschiedene Gebäude und nimmt über zwei Quadratkilometer Fläche ein. Highlight des “Großen Palastes” ist der “Wat Phra Kaeo”, der Tempel des Smaragd-Buddha. In ihm befindet sich die 70 cm große Buddha-Statue aus Jade, welche die wohl bekannteste und meistverehrteste Buddha-Statue Thailands ist. Ihr werden sogar magische Kräfte nachgesagt. Eine weitere Sehenswürdigkeit des “Großen Palastes” ist der “Royal Thai Decorations and Coin Pavillon”, wo königliche Insignien, Medaillen, Münzen und andere historische Zahlungsmittel ausgestellt werden.

Die Anreise nach Bangkok erfolgt über den internationalen Flughafen Bangkok-Suvarnabhumi zb mit einem Low Cost Flugticket,  auch mit  Flüge berlin bangkok. Im Liniendienst wird der Flughafen von Deutschland aus mehrmals täglich nonstop von Thai Airways und Lufthansa bedient. Weiterhin werden Verbindungen mit Umstiegen, wie etwa von Etihad Airways, angeboten. Zur Innenstadt besteht eine Schnellbahnverbindung. Es empfiehlt sich, die Verbindung insbesondere zu Stoßzeiten zu nutzen, da der Straßenweg bei hohem Verkehrsaufkommen bis zu drei Stunden dauern kann.

Neben dem “Wat Phra Kaeo” im “Großen Palast” gibt es in Bangkok über 400 weitere Tempelanlagen, wie etwa den Tempel der Morgenröte oder den Tempel des liegenden Buddha.

Das “Jim Thompson Haus” des berühmten Designers, welcher 1967 spurlos verschwand, ist heute eines der Museen Bangkoks. Besucher erfahren hier mehr über das Leben von Jim Thompson, sowie über Seide und Kunst. Auch die Kunstkollektion Thompsons ist hier teilweise ausgestellt.

Ein interessantes Tagesausflugsziel für Bangkoktouristen ist das 30 km südlich liegende Freilichtmuseum “Ancient City”. Hier werden die Sehenswürdigkeiten Thailands im Miniaturformat ausgestellt. Das Gelände ist rund 128 Hektar groß und hat aus der Luft gesehen auch die Form des Landes. Aber auch Flüge berlin Shanghai sind moeglich.

Hochzeit in Thailand

Hochzeit in Thailand

Einer der schönsten Tage im Leben ist die Hochzeit. Schon die Tage und Wochen vor dem großen Fest sind für das zukünftige Paar keine Belastung, sondern sind mit Freude verbunden. Die Spannung steigt täglich, je näher der Hochzeitstermin kommt. Bei der großen Feier sind Freunde und Angehörige eingeladen. Der Höhepunkt ist die Trauung auf dem Standesamt oder in der Kirche. Besonders der Augenblick, wenn sich Frau und Mann das Jawort geben, muss unbedingt im Bild festgehalten werden. Deshalb beauftragen die meisten Paare einen Profifotograf oder Hochzeitsfotografin, welcher die Bilder der Trauung und der anschließenden Feier im Bild festhält. Die schönsten Hochzeitsbilder werden in einem Buch verewigt und jeder der Besucher bekommt ein Exemplar.

Ein weiterer Höhepunkt ist für das frisch vermählte Paar die anschließende Hochzeitsreise. Nach den Vorbereitungen und der Feier selbst ist nun der Zeitpunkt gekommen, wo die jungen Leute einige Tage für sich haben und nur Erholung und Entspannung angesagt sind. Viele Paare entscheiden sich dafür, ihre Hochzeitsreise nach Thailand anzutreten. Es locken wunderschöne Strände mit weißem Sand und klarem Wasser. Die Touristen können schon mit einfachen Schnorcheln die Schönheiten unter Wasser entdecken. Wer etwas mehr von der Unterwasserwelt sehen möchte, kann an einer der Tauchschulen einen Lehrgang besuchen und im Beisein erfahrener Tauer tiefere Regionen erkunden.

Besonders beeindruckend ist das Leben der Thailänder. Hier herrscht nicht die übliche Hektik, wie in Deutschland. In vielen Straßenzügen bieten Händler ihre Waren an. Für europäische Verhältnisse sind die Angebote etwas gewöhnungsbedürftig, denn es werden Schnecken, Krabben, Würmer oder Heuschrecken zum Verzehr angeboten. Die Thailänder verspeisen eine Portion gebratene Heuschrecken so, als würden wir in Deutschland Kartoffelchips zu uns nehmen. Experten sagen jetzt schon voraus, nur Insekten werden das Nahrungsproblem auf der Erde lösen.

Wer Thailand besucht, muss unbedingt einmal die Hauptstadt Bangkok mit seinem 8,281 Millionen Einwohnern (2010) gesehen haben. Jeden Tag sind die Straßen derartig verstopft, sodass es mit dem Auto kaum vorwärtsgeht. Am besten das Hochzeitspaar nutzt die S-Bahn. Besondere Höhepunkte in Thailand sind die Feiertage, wo viele Menschen auf den Straßen unterwegs sind.